Fragen und Antworten rund um fastconLIGHTS und LED-Beleuchtung

Was bedeutet LED?

LED ist die Abkürzung für den englischen Ausdruck „light-emitting diode“, auch einfach Leucht-Diode genannt. Eine LED verwandelt Strom in Licht, ohne dafür andere Stoffe wie Gase zu Hilfe zu nehmen.

Was macht fastconLIGHTS?

fastconLIGHTS ist eine Marke der fastcon gmbh. Wir vertreiben hochwertige LED-Leuchtmittel und setzen uns für die Umstellung auf energieeffiziente Lichtlösungen ein. Ob Büros oder Lagerhallen, Verkaufsräume oder Produktionsstätten, Direktkauf oder Leasing – mit unseren Beleuchtungs-Systemen sind Sie sowohl wirtschaftlich als auch ökologisch perfekt für die Zukunft aufgestellt.

Wer kann Produkte von fastconLIGHTS kaufen?

fastconLIGHTS ist im B2B-Bereich tätig und richtet sich an Unternehmen und Gewerbetreibende.

Warum sollte ich mein Energiesparlampen gegen LEDs austauschen?

Energiesparlampen klingen zwar aufgrund ihres Namens nach einer guten Alternative, hinken in einigen Bereichen jedoch deutlich hinter LED-Leuchtmitteln hinterher. LEDs besitzen eine deutlich längere Lebensdauer und müssen demnach viel seltener gewartet oder ersetzt werden, sind viel energieeffizienter, geben ab der ersten Sekunde die volle Lichtleistung und arbeiten ohne Quecksilber oder andere giftige Stoffe. Sie brummen und flackern nicht, können teilweise gedimmt werden und sind flexibler einsetzbar als Energiesparlampen. Durch ihr effizientes Wärmemanagement und geringe Größe besitzen LED-Leuchten vielfältige Designmöglichkeiten und lassen sich auch in wärmekontrollierten Umgebungen einsetzen.

Wie hoch ist die Lebensdauer von LEDs?

LED-Leuchtmittel können je nach Typ mit einer Lebensdauer von bis zu 100000 Stunden aufwarten, welche die von alternativen Lampen weit übertrifft. Anders als herkömmliche Leuchtmittel funktionieren LEDs aber auch nach Ablauf ihrer vorgeschriebenen Lebensdauer weiter – es reduziert sich lediglich langsam die Lichtleistung. Totalausfälle sind extrem selten.

Rechtfertigt sich der höhere Kaufpreis von LEDs durch die entstehenden Energieeinsparungen?

Ja, absolut. Obwohl die Erstanschaffung von LED-Leuchtmitteln wie bei allen anderen Lampen auch eine Erstinvestition bedeutet, rentiert sich diese sehr schnell durch Stromeinsparungen und den fast kompletten Wegfall von Wartungs- und Wiederbeschaffungskosten. Im Gegensatz zu herkömmlichen Lampen verbrauchen LED-Lichter etwa 80% weniger Strom und besitzen eine weitaus höhere Lebensdauer sowie Robustheit.

Wie viel Energie spare ich im Vergleich zu herkömmlichen Glühlampen?

Sie sparen bis zu 80%. Da der genaue Betrag natürlich von vielen verschiedenen Faktoren abhängt, können Sie Ihre genaue Ersparnis in unserem LED-Ersparnisrechner berechnen.

Wie umweltfreundlich sind LEDs?

LEDs sind, im Gegensatz zu den meisten herkömmlichen Leuchtmitteln, eine sehr umweltfreundliche Technologie. Sie verbrauchen im Einsatz bis zu 80% weniger Strom als Lampen mit anderen Leuchtmitteln, und auch in ihrer Produktion wird sehr wenig Energie verbraucht. Vom Gesamtverbrauch einer LED-Leuchte über ihren gesamten Lebenszyklus hinweg gesehen, entfallen lediglich 2% auf ihre Herstellung. Und davon profitiert auch die Umwelt, denn mit jeder kWh Strom werden 500 bis 600 g CO₂ produziert. Hinzu kommt, dass Leuchtdioden ihr Licht rein elektrisch erzeugen und die Natur nicht mit giftigen Metallen und Gasen belasten.

Woher weiß ich, ob ich meine herkömmlichen Leuchtstoffröhren gegen LED-Röhren eintauschen kann?

Grundsätzlich ist ein Umstieg auf LED-Röhren immer möglich, jedoch sollte man die Art des Vorschaltgerätes beachten. Teilweise reicht es aus, den Starter durch die Starterüberbrückung zu ersetzen, teilweise muss ein Umbau der Elektrik vorgenommen werden, was jedoch nur durch erfahrendes Fachpersonal erfolgen sollte.

Passen LEDs in unsere Lampenfassungen?

Ja, der Umstieg auf LED-Technologie kann ganz einfach ohne den Kauf neuer Fassungen vollzogen werden. LED-Leuchten vom Typ E27 beispielsweise können also problemlos in die Fassungen ursprünglicher E27-Birnen eingesetzt werden. Mittlerweile gibt es für alle herkömmlichen Leuchtmittel bereits einen energieeffizienten LED-Ersatz.

In unserem Betrieb herrschen teilweise extreme Umgebungsbedingungen. Kommen LEDs damit klar?

Da LED-Leuchtmittel ohne bewegliche Teile gebaut sind, sind sie unempfindlich gegenüber Erschütterungen und Vibrationen. Und ihr effektives Wärmemanagement sorgt dafür, dass sie auch an wärmeregulierten Orten wie Kühlräumen verwendet werden können. Lediglich in extrem heißen Umgebungen wie Backöfen sollte auf alternative Lichtlösungen zurückgegriffen werden.

Reicht die Farbwiedergabe von LEDs aus, um sie als Allgemeinbeleuchtung einzusetzen?

Der Farbwiedergabeindex beschreibt, wie authentisch Farben von einer Lichtquelle dargestellt werden. LEDs erreichen zum jetzigen Stand der Technologie einen sehr guten Farbwiedergabeindex von 80 bis 90 Ra und in einzelnen Fällen sogar bis zu 98 Ra. Der maximal erreichbare Wert, den beispielsweise das Sonnenlicht erzielt, beträgt 100 Ra.

Ist LED-Licht nicht kalt und ungemütlich?

Nein, absolut nicht. LED-Leuchtmittel können von warmweiß (~2700 K) bis kaltweiß (~6500 K) alle Farbtemperaturen abdecken und nach Ihren persönlichen Bedürfnissen ausgewählt werden.

Gibt es Einsatzbereiche, in denen sich LED-Lichttechnik besonders lohnt?

Der Einsatz von LED-Leuchtmitteln lohnt sich durch ihre stromsparenden und umweltschonenden Eigenschaften eigentlich überall. Je länger eine Lampe eingeschaltet ist, desto schneller amortisieren sich jedoch ihre Anschaffungskosten. LEDs eignen sich also besonders für Industrie- und Gewerberäume, in denen viel und lange Licht brennt, sowie an schwer zugänglichen Orten, da LEDs kaum gewartet und sehr selten ersetzt werden müssen.

Wie flexibel sind LEDs?

Anders als herkömmliche Leuchten lassen sich LED-Leuchtmittel durch verschiedene Abstrahlwinkel sehr flexibel einsetzen. Sie können nach Bedarf gedimmt werden und bedienen verschiedene Frequenzen des Farbspektrums, von warmweiß bis kaltweiß und sogar bunt. Hinzu kommt, dass LEDs sehr klein sind und Lampen mit LED-Technologie in allen vorstellbaren Größen und Formen hergestellt werden können. LED-Leuchtmittel sind demnach weitaus flexibler als Glüh-, Halogen- oder Energiesparlampen.

Haben LEDs auch eine Einschaltverzögerung?

Die Einschaltverzögerung von LEDs ist so minimal, dass sie vom Menschen nicht wahrgenommen werden. Im Gegensatz zu vielen Lampen werden LED-Leuchtmittel nicht erst mit der Zeit heller, sondern sind ab der ersten Sekunde mit der vollen Lichtleistung zur Stelle. Beim Einschalten gibt es auch kein störendes Flackern, wie dies bei Leuchtstoffröhren oft der Fall ist.

Brauchen LEDs eine Kühlung?

LEDs führen die von ihnen produzierte Wärme über die Platine und das Gehäuse ab. Neuere Modelle arbeiten zum Teil auch mit einer Luft-oder Wasserkühlung. LEDs werden also nie so heiß, dass man sie nicht anfassen kann. Der generelle Vorteil von LED-Leuchtmitteln ist schließlich auch, dass sie schon von Anfang an nicht so viel Wärme produzieren wie herkömmliche Lampen.

Wie kompliziert ist die Entsorgung?

LEDs dürfen nicht in den normalen Restmüll und müssen separat entsorgt werden, da sie unter die Regelungen des Elektro- und Elektronikgesetzes (ElektroG) fallen. LED-Lampen können kostenlos bei entsprechenden Sammelstellen abgegeben werden.

Welche Vorteile habe ich durch das Leasing?

Ein Leasing ermöglicht Ihnen die Anschaffung von LED-Leuchtmitteln ohne ein Budget zu sprengen. Oft ist es so, dass die monatlichen Ersparnisse durch die neuen LED-Lampen genügen, um die Monatsraten auszugleichen. So haben Sie idealerweise während der Amortisationsphase keine zusätzlichen Kosten und fangen frühzeitig an, kräftig zu sparen.

Kontakt

fastcon gmbh
Genshagener Straße 42A
D-14979 Großbeeren

Telefon:
+49 (0)30 233 293 44

Telefax:
+49 (0)30 233 293 59

Direktkontakt: